Accessibility

Font size

Filters

Highlight

Colour

Zoom

Die maurische Burg (The Moorish Castle)


Die Festungen auf und um den Bereich des Moorish Castle herum wurden zum ersten Mal 1160, oder sogar noch früher, aufgebaut. Diese wurden jedoch bei der spanischen Zurückeroberung von Gibraltar zwischen 1309-1333 zerstört. Der Turm der Hommage (The Tower of Homage) ist das Hauptmerkmal der Burg und dominiert den Berghang und den Zugang über Land nach Gibraltar. Ein nachgebildeter Turm stammt ungefähr aus dem Jahr 1333 AD, als Abu'l Hassan Gibraltar erneut von den Spaniern zurückeroberte. Zu einem anderen Zeitpunkt griff der Graf von Niebla die Burg an, wurde von den mittelalterlichen Verteidigern festgenommen, die seinen Körper in einer Barcina (einem Netz zum Transport von Stroh) an der Wand hinabhängten.

Der Tower of Homage zeigt stolz die Kampfspuren, die ihm bei den verschiedenen Belagerungen zugefügt wurden. Ein spanischer Gouverneur hielt hier die Stellung gegen den Herzog von Medina-Sidonia 5 Monate lang, der Gibraltar seiner eigenen Monarchin, Königin Isabella von Spanien, entreißen wollte. 1540 fanden hunderte von Menschen Schutz in der Burg, als türkische Piraten Gibraltar plünderten. Der untere Teil der Burg reichte früher den ganzen Weg hinunter bis Casemates Square, umfasste den Bereich der Grand Battery und die Old Mole. Es ist interessant zu wissen, dass der Innenhof des Moorish Castle bis 2010 als Gefängnis diente.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mon-Son
09:30 - 19:15

Entdecken andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung