Accessibility

Font size

Filters

Highlight

Colour

Zoom

Gibraltars Naturschutzgebiet Upper Rock


Bitte beachten Sie, dass ab Montag, dem 16. März, alle Standorte in Upper Rock außer der Windsor Bridge und dem Skywalk geschlossen sind. Sowohl die Seilbahn als auch die St.Michael-Hütte sind geschlossen. Während dieser Zeit wird für Fußgänger kein Eintrittspreis erhoben.

 

Wenn Sie auf dem Gipfel des Felsens stehen, haben Sie das Gefühl, auf dem Gipfel der Welt zu sein. Europa liegt zu Ihren Füßen. Afrika füllt den Horizont, während die Tore zum Mittelmeer und zum Atlantik auf der anderen Seite liegen. Der Weg auf den Gipfel des Felsens lohnt sich wegen des atemberaubenden Ausblicks. Aus einer Höhe von 426 m sehen Sie die Küstenlinie Afrikas, wo das Mittelmeer mit dem Atlantik zusammentrifft, die spanische Costa del Sol und einen Panoramablick auf die Stadt, die weit unten liegt, deren Kais, Häfen und Buchten.

Dieser grüne Bereich Gibraltars birgt viele Sehenswürdigkeiten und ist daher der Höhepunkt für die Besucher, die ein Interesse daran haben, die wichtigsten Orte zu besuchen, um die fantastische Aussicht zu genießen und für Wanderer, die durch die Naturpfade spazieren möchten. Unautorisierte private Fahrzeuge sind in dem Naturschutzgebiet nicht zugelassen. Aber man kann es als Spaziergänger, mit der Seilbahn oder mit einer geführte Taxi- oder Bustour besuchen. Die ursprüngliche Vegetation des Upper Rock war Waldgebiet, das über die Jahrhunderte hinweg aufgrund von Rodung und exzessiver Ziegenhütung zerstört wurde. Nach dem Abzug der Ziegen im 19. Jahrhundert, wurde das Gebüsch oder Gestrüpp zum typische Habitat des Upper Rock.

Das Naturschutzgebiet von Gibraltar hat sich maßgeblich weiterentwickelt, seitdem der Upper Rock 1993 offiziell zum Naturschutzgebiet ernannt wurde. Als Teil der laufenden Bemühungen, auch weiterhin die Artenvielfalt und die natürlichen Lebensräume auf Gibraltar zu schützen, wurde dem Naturschutzgebiet vom Upper Rock ein neues Image verpasst und seine Größe 2013 erweitert, um neue Gebiete einzuschließen, was weiter dazu beitragen würde, wichtige Lebensräume und Arten zu schützen. Die britische Garnison hatte historisch eine wichtige Stellung auf dem Upper Rock und vor dem Zweiten Weltkrieg baute man Verteidigungsbatterien auf den meisten Vorsprüngen des Felsen, um die „Festung von Gibraltar“ zu verteidigen.

1938 wurde die Verteidigung des Felsens gegen einen möglichen Landangriff vor allem auf der Nordseite verstärkt. Verteidigungskanonen kann man immer noch an den Princess Caroline’s und Princess Amelia’s Batteries sehen. Große 9,2-Inch Kanonen wurden auch am südlichen Ende des Felsens angebracht, um die Meerenge von Gibraltar zu verteidigen. Diese stehen immer noch an den O’Hara’s und Lord Airey’s Batteries. Zahlreiche Batterien zur Verteidigung gegen Flugangriffe und Suchscheinwerfer-Stellungen wurden auch zu dieser Zeit gebaut und man kann diese immer noch an einigen Stellen des Upper Rock sehen. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde das gesamte Gebiet zur Sperrzone für die Zivilbevölkerung. Es wurde durch einen „unbesteigbaren Zaun“ abgegrenzt. Kurz nach dem Krieg wurde der Upper Rock wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, aber nur während der Tagesstunden.

Das Naturschutzgebiet von Gibraltar ist auch für seine einzigartigen Wanderwege, die durch das ganze Gebiet gehen, bekannt. Diese sind eine Mischung aus der natürlichen Schönheit des Naturschutzgebietes und den atemberaubenden Ausblicken auf einige geschichtsträchtige Orte, die allgemein nicht Teil von regulären „Felstouren” sind. Einige der bemerkenswertesten Wege sind die Mediterranean Steps, Inglis Way, Royal Anglian Way und Douglas Path.

Vier Wegnetzwerke wurden unter den Namen „Nature Lover”, für die Liebhaber der Natur, „History Buff ”, für die Geschichts-Enthusiasten, „Thrill Seeker”, für die Adrenalinsüchtigen unter Ihnen und „Monkey Trail”, der Wanderpfad für diejenigen, die Affen sehen möchten. Jeder Wanderweg hat sein eigenes Logo, um den Nutzer zu leiten. Als Teil des umgestalteten Wanderweg-Netzwerkes wurde eine neue Anwendung für das Naturschutzgebiet von Gibraltar (Gibraltar Nature Reserve Application (GNR App)) geschaffen, die auf iTunes und Android-Plattformen erhältlich ist.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mon-Son
09:00 - 18:15

last entry 17.45

Entdecken andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung