Accessibility

Font size

Filters

Highlight

Colour

Zoom

Der Kalkofen (The Lime Kiln)


Der Kalkstein ist seit dem Bau der ersten Stadt im zwölften Jahrhundert das wichtigste Baumaterial auf Gibraltar. Der arabische Chronist Ibn-Juzayy erzählte wie die weißen Häuser von Gibraltar sich aus dem roten Sand hervorhoben, den man im vierzehnten Jahrhundert immer noch sehen konnte. Kalkstein wurde daher traditionell als Rohmaterial für Mörtel verwendet, der im Bau genutzt wird. Kalköfen, die Kalkstein brannten, um Kalk herzustellen, gibt es hier seit dem Mittelalter für die Herstellung von Kalkmörtel für den Bau.

Sie wurden äußerst häufig im 18. und 19. Jahrhundert verwendet und die Kalköfen auf Gibraltar stammen aus dieser Zeit. Es gab zahlreiche Öfen an verschiedenen Orten des Felsens, aber heutzutage ist nur noch einer in Willis’s Road übergeblieben. Drei Arten von Kalk wurden hergestellt: der Düngerkalk (für landwirtschaftliche Zwecke), Löschkalk (als schwaches Material im Bau verwendet) und Branntkalk (im Bau verwendet).

Letzterer wurde hergestellt, indem man Steinschutt im Ofen erhitzte. Das Endprodukt war eine äußerst ätzende Substanz, die früher von den Behörden verwendet wurde, um Leichnamen schnell zu entsorgen. Branntkalk wurde auch verwendet, um Tünche herzustellen, mit der man regelmäßig Häuser und Innenhöfe anstrich. Diese Tradition geht zurück ins vierzehnte Jahrhundert, als der arabische Chronist seine Sicht von der Bucht aus beschrieb. Die Kalköfen-Stufen (Lime Kiln Steps), die in Upper Town liegen, haben ihren Namen von dem Herstellungsverfahren des Kalks.

Kalkstein und Kalköfen waren eine wichtige Handelsware, die den Handel verschiedener Produkte, wie Steinmetzarbeiten, anregten. Der Bedarf nach Kalkstein und Kalkmörtel in Gibraltar sorgte für eine treibende Handels- und Industriegruppe, die sich der Arbeit mit dem Kalk und den damit in Verbindung stehenden Aktivitäten wie dem Verkauf von Kohle widmete, die als Treibstoff für die Öfen verwendet wurde.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mon-Son
09:00 - 18:15

Entdecken andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung