Accessibility

Font size

Filters

Highlight

Colour

Zoom

Wellington Front


Die Wellington Front wurde 1840 von Sträflingsarbeitern erbaut. Es arbeiteten mehr als 900 Sträflinge an dem Wiederaufbau der Mauern und anderen Verteidigungsanlagen. Weit ab von der Front ging das „Owen Glendower” vor Anker, ein Sträflingsschiff, das nach seiner Eroberung nach dem walisischen Prinzen benannt wurde und als Gefängnis diente. Die Schiffsglocke, die jetzt im Museum von Gibraltar ausgestellt ist, wurde immer dann geläutet, wenn ein Sträfling ausbrach. 1875 kam man letztendlich zu dem Schluss, dass es billiger wäre, einheimische Arbeiter einzustellen, da die Sträflinge nicht hart genug arbeiteten, um ihren Unterhalt zu verdienen.

Religiöses Erbe

Eine inspirierende Mischung verschiedenster Gemeinden

Entdecken andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung